ETHOS - VERLAG
Bernhard Marxen:
Die Religion Abrahams 
- Judentum
- Christentum
- Islam (216 S.) 

ISBN 978-3-9807273-4-1 (1. Ausgabe 2005)

Buchpreis: 19,90 Euro

Buch-Bestellung:

1. www.bod.de oder andere Internetanbietter 
2. beim Ethos-Verlag (s. Seite "Buch-Bestellung").

 


6. Buch: Diese Schrift ist der religiös-theologische Teil des Buches "Auf Wegen zum innersten Licht."

In der Religion Abrahams (Judentum, Christentum, Islam) sind die Grundwerte der Demokratie und des Rechtsstaats verwurzelt. Sie treten als Sollvorschriften auf, sind nicht verhandelbar. Sowohl Judentum als auch Christentum als auch Islam verstoßen dagegen, sind den Grundwerten aber verpflichtet!

Die Religion Abrahams - schwer verständlich - verstockt viele Gläubige! In drei Erzählungen hat der Autor die Thora, das Evangelium und den Koran vortragen lassen, meist im Dialog und in wörtlicher Rede. Jeder Erzählung ist ein Kapitel über historische Entwicklungen beigefügt worden. 

Auf das "Rankenwerk" geht der Autor nicht ein. Er beschreibt nur das Wesentliche! Er geht auf die Sprache der Bibel ein und entschlüsselt wichtige Textstellen. Er stellt zentrale Begriffe heraus und bezieht sich dann darauf.

So schrumpft der Textumfang der Bibel erheblich. Die vier Evangelien werden zu einem Evangelium (Evangelium Jesu).  Auch der Koran, der verschlüsselt erscheint, wird so verstehbar, ohne Verlust von Wahrheit, ohne vom Inhalt der Heiligen Schriften etwas wegzunehmen.  

                                                                *

Nachtrag: Muhammad übrigens hat sich als Warner verstanden - gegenüber Frevlern (auch Juden und Christen). Koran: "Siehe, ich bin nur der deutliche Warner." Sure15,89; Sure 16,46; Sure 17,43; Sure 17,106 und andere). 

Die Verspottung Muhammads hat zu großen Schäden geführt - weltweit -, hat Anschläge provoziert und den Islamismus und Terrorismus gefördert.

Revolution im Klassenzimmer! Niedersachsen will bei Schülern keine Trennung mehr nach katholisch und evangelisch vornehmen. Kirchen planen einen gemeinsamen Religionsunterricht, ein Modell, das bundesweit einmalig ist und über Niedersachsen hinaus in anderen Ländern Schule machen könnte (Zeitungsbericht 20.05.2021). Erfreulich!

Die Vorbereitungen für den gemeinsamen christlichen Religionsunterricht schreiten voran. Laut Rechtsgutachten des Freiburger Juristenprofessors Ralf Poscher sind sowohl die organisatorischen wie auch die personellen und pädagogischen Voraussetzungen dafür gegeben (Zeitungsbericht 17.05.2022).  Erfreulich!